NEUESTE BEITRÄGE

Lasst mich den Löwen auch spielen – Rollenklarheit im Business (Teil 1)

|
In Shakespeares Sommernachtstraum proben sechs Athener Handwerker eine Szene, um auf einer Hochzeitsfeier die tragische Liebeskomödie von Pyramus und Thisbe aufzuführen. Der Weber Zettel möchte nicht allein die Hauptrolle – den Pyramus – spielen, sondern zusätzlich den Löwen. Peter Squenz, der Spielleiter, antwortet: „Ihr könnt keine Rolle spielen als den Pyramus.“ Lesen Sie weiter…

Interkulturelle Kompetenz

|
Interkulturelle Kompetenz – was ist das eigentlich? In unserer globalisierten Arbeits- und Lebenswelt kann eine gemeinsame Kultur nicht mehr vorausgesetzt werden. Wir haben Kontakt mit Menschen unterschiedlicher Muttersprachen, arbeiten in multikulturellen Teams, mit anderen Abteilungen und sich ständig verändernden Organisationen und leben in einer multikulturellen Gesellschaft. Und: Kultur ist auch ein strategischer Kostenfaktor! Denn meist bringen erst teure Konflikte und Verzögerungen an den Tag, dass man von unterschiedlichen Erwartungen ausgegangen ist. Lesen Sie weiter…

Resilienz und Emotionen im beruflichen und persönlichen Alltag

|
„Bevor du auf die Bühne gehst, musst du wissen, wo dein zu Hause ist!“ – Resilienz und Emotionen im beruflichen und persönlichen Alltag Während meiner Ausbildung zur Schauspielerin bekam ich viele handwerkliche Skills, um auf der Bühne und im Alltag des Theaters „optimal funktionieren“ zu können. Ich trainierte meine Stimme und meinen Körper, um leistungsfähig, effektiv und flexibel arbeiten zu können. Dann bekam ich einen Lehrer, der für mich bis heute einer meiner wichtigsten Mentoren ist. Ich war froh und glücklich. „Grundlagen der Rollenarbeit“, endlich sollte es auf die Bühne gehen! Endlich! Ich hatte mir genau überlegt, welche Rollen ich erarbeiten wollte, ich hatte die Texte gelernt, ich war bereit. Lesen Sie weiter…

„Organisationsentwicklung – ganz praktisch“

|
Liebe Blogleserinnen und -leser, aktuell befinde ich mich in einem ganz besonderen „Changeprozess“: Ich lerne neue Medien kennen – und auch lieben. Vor Kurzem habe ich meinen ersten Podcast gesprochen – ja, in einem richtigen Tonstudio. Das hat viel Spaß gemacht und war zeitgleich auch sehr aufregend. Selbstverständlich bekommen die „Podcast-Abonnenten“ ein sogenanntes „Freebie“, also eine Datei zum „download“ – nur: Was ist mit den teamact-Freunden, die dieses Medium noch nicht nutzen? Genau für sie habe ich die Inhalte für den Blog zusammengestellt. Lesen Sie weiter…

Viele Coaches verderben den Brei?

|
Genau das dachte ich vor Jahren auch – als ich noch davon überzeugt war, dass ganz klassisch jede Kundin/jeder Kunde mit ausschließlich einem Coach arbeitet. Somit habe ich viele Jahre unseren Kundinnen und Kunden jeweils den passenden teamact-Experten für das „Hauptanliegen” empfohlen. Lesen Sie weiter…

Resilienz entwickeln in Zeiten der Veränderung

|

In vielen Organisationen stehen die Zeichen auf Wandel und Veränderung. Abteilungen werden umstrukturiert, neue Produkte entwickelt, neue Leitlinien implementiert oder andere kulturelle Aspekte verändert. Für die Betroffenen bedeutet das immer erst mal ein Zusatz an Arbeit: „Wie soll ich das jetzt auch noch zusätzlich schaffen?“

Lesen Sie weiter…